Meine erste Hörbuchproduktion 12 - Business ohne Grenzen - Die Vorbereitungen und das Treffen im Studio

Meine erste Hörbuchproduktion 12 - Business ohne Grenzen - Die Vorbereitungen und das Treffen im Studio

Mein allererstes Treffen mit dem deutschen Profisprecher Hanno Herzler fand in Frankfurt statt. Wir waren uns sofort einig und sympathisch. Das ist nicht ganz unwichtig, wenn man eine richtig gute Zusammenarbeit anstrebt, um ein wunderbares Produkt zu erschaffen.

Über die Vorbereitungen des Manuskriptes nach den Wünschen des Sprechers hatte ich bereits geschrieben. Er hatte seine Vorstellungen an Schriftart und Schriftgröße und es sollte nicht eingeheftet sein, sondern eine Lose-Blatt-Sammlung. Das war kein Problem für mich, dieses genauso vorzubereiten.

Ich habe dann den Aufnahmeraum soweit vorbereitet. Er hat einen Tisch und einen nicht knarrenden Stuhl gewünscht, gutes Licht muss sein, die Eigennamenliste lag bereit sowie Stifte natürlich. Wasser und Gläser auf dem Tisch positioniert, eine Tischdecke drauf, damit nix raschelt – ja vorher natürlich, bevor ich alles andere draufgestellt habe, das ist ja wohl logo.

Ich war auch zuständig, ein Zimmer für Ihn zu buchen. Da das marTONstudio am Herrenhaus Schmölen liegt oder andersherum, hat er ein schönes Zimmer in traumhafter Umgebung bekommen.

Er kam nachmittags angereist und ich habe ihn natürlich und ungeduldig und gespannt wie ein kleiner Flitzebogen erwartet. Nach dem Einchecken haben wir uns im Studio getroffen und letzte Details besprochen. So wurde der Tagesablauf besprochen, Essenzeiten, Pausenzeiten usw. Dann wurde der Arbeitsplatz ausprobiert, damit alles passt und funktioniert. Es war alles perfekt bis hin zum richtigen Kopfhörer. Zum Glück. Somit war alles vvorbereitet und wir standen kurz vor dem Beginn der Aufnahmen.

Dienstag, 5. Dezember 2017
Martin Korpowski

Neuen Kommentar schreiben