Neuer Aufnahmeraum ist der Renner

Familie Fritzsch und Band im marTONstudio
  • neue Kabine
  • Aufnahmeraum
  • Super Bedingungen

Durch die Abtrennung einer Ecke ist letzte Woche ein zweiter Aufnahmeraum entstanden. Entgegen aller Vermutungen ist aber in der letzten Woche nicht der Drummer dort eingezogen. Er blieb mitseinem Cajon-Schlagzeug und den beiden Musikern an den Tasten im großen Aufnahmeraum. Sänger, Gitarrist und Namensvetter Martin ist in den neuen kleinen Raum gegangen und hat sich dort richtig wohlgefühlt.

Auch als im Nachhinein noch verschiedene zusätzliche Instrumente eingespielt worden, war immer wieder die neue kleine Kabine der Renner. So wurden dort inzwischen auch Akkordeon, Pianika, Whistle und Mandoline aufgenommen. Selbst der Drummer wollte in diesen Genuß kommen und hat seinen Shaker im neuen Raum eingeschüttelt.

Nachdem für die neue CD der Band alle Instrumentenspuren für 14 Lieder aufgenommen waren, konnten wir heute, am Samstag bereits mit den Gesangsaufnahmen beginnen. Möchte jemand raten, wo die Sänger eingesungen haben? Genau, in der neuen Kabine.

Ich freu mich, dass es so gut geht im neuen Aufnahmeraum, dass er gleich so gut angenommen wird, weil die Leute sich drin wohlfühlen  - selbst wenn sie manchmal ins Schwitzen kommen. Aber wie heißt es doch so schön: „Ohne Schweiß kein Preis“ oder so ähnlich ...

Samstag, 1. Juli 2017
Martin Korpowski

Neuen Kommentar schreiben